09

Beste Entscheidung: Frühzeitig mit dem merkwürdigen Gesumme im Ohr zum Arzt zu gehen,
Schlechteste Entscheidung: Diesssse Flaaasssssche Wein mach isch noch auf

Beste Anschaffung: Das Motorola Milestone, der Vaio Laptop, der UMTS-Stick
Dämlichste Anschaffung: Der UMTS-Stick, weil ich jetzt überall an der schmutzigen Nadel hänge

Schönster Absturz: Russisch-Schwedisch-Deutscher Vodka Abend
Schlimmster Absturz: Keiner, dieses Jahr. Alle waren gut.

Bestes Getränk: Brandy & Vodka
Ekelerregendes Getränk: Club Mate. Ich habe es dreimal versucht, bin aber immer wieder an diesem Geschmack gescheitert, der schwer an Socken erinnert, mit denen man sechs Wochen lang durch die Anden spaziert ist und dann auswringt.

Bestes Essen:
Der erste selbst gemachte Linseneintopf
Schlimmstes Essen: Zu viel davon im Herbst, dank Pizzabringdienste

Beste Musik: Speck Mountain, Improvisto (Seltene Jazz LP aus Brasilien, 60er Jahre), Beirut, Mumford & Sons
Schlimmstes Gejaule: Lady Gaga

Eigene, schönste musikalische Wiederentdeckung: Morphine, Ruby und der ganze frühe Manchester TripHop
Peinlichster musikalischer Faux-Pas: Für einen winzigen Moment Steven Segals Album “Songs from the crystal cave” gar nicht mal so schlecht zu finden.

Beste Idee/Frage: Aus dem Heimbüro in ein anderes Büro zu wechseln.
Dämlichste Idee/Frage: Den Urlaub auf 2010 zu verschieben

Beste Lektüre:
Colin Crouch – Postdemokratie
Langweiligste Lektüre: Das waren zu viele Bücher, die ich alle halbgelesen weggelegt habe.

Bester, dreckigster, geilster Sex: Mit jemand anderem
Langweiligster Sex: Mit mir alleine

Teil 2

Zugenommen oder abgenommen?
Erst neun Kilo abgenommen, dann acht Kilo zugenommen

Haare länger oder kürzer?
Wie immer. Alle drei Monate eine Radikalkur

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Leicht weitsichtiger geworden. Neue Perspektiven gewonnen. Das Alter halt.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Gesamte Comupter-Technik komplett erneuert. Auf der anderen Seite nicht im Urlaub gewesen. Das meiste Geld für Essen und Alkohol ausgegeben. Insgesamt aber wohl auch nicht mehr als sonst.

Der hirnrissigste Plan?
Vor lauter Arbeit keine doofen Pläne gehabt.

Die gefährlichste Unternehmung?
Mir am Ohr rumfummeln lassen. Noch höre ich auf dem linken Ohr. Mal sehen wie lange.

Der beste Sex?
Hatte ich

Die teuerste Anschaffung?
Siehe oben. Technik.

Das leckerste Essen?
Mal abgesehen von meinen Eintöpfen habe ich in diesem Jahr auswärts wenig herausragende Sachen gegessen.

Das beeindruckenste Buch?
Colin Crouch – Postdemokratie

Der ergreifendste Film?
Zwar viel gesehen, aber wenig ergreifendes. Bin eh kein Freund des Drama.

Die beste CD?
Speck Mountain- Some sweet relief, Mumford & Sons

Das schönste Konzert?
Auf keinem gewesen, wenn ich mich recht erinnere. Wollte so oft, aber ach…

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Mit Karla.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Menschen auf Lesungen und sonstigen Treffen

Vorherrschendes Gefühl 2009?
Da ändert sich irgendwas

2009 zum ersten Mal getan?
Angst um mein Hörvermögen gehabt.

2009 nach langer Zeit wieder getan?
Etwas bei mir geändert.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Ohrenschmerzen, zu wenig Bewegung, kein Urlaub

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das alles gut wird.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Überraschenderweise da zu sein

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Überraschenderweise da zu sein

2009 war mit 1 Wort … ?
Ein Anfang

08, 07, 06, 05, 04, 03, 02

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. das ist ja eine wunderschöne aufzählung. ich für meinen teil habe das neue jahr wie meistens verschlafen und für mich ist das ein tag wie jeder andere. aus der vergangenheit kann ich sagen, alles, was ich mir vorgenommen hatte, sei es abnehmen oder sonstige guten vorsätze konnte ich mangels willensstärke nicht umsetzen.

  2. Pingback: das war 2010 | schorleblog

  3. Pingback: 2010 – Irgendwas ist ja immer – Reloaded

  4. Pingback: 2011 – Irgendwas ist ja immer – Reloaded

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>