Du wirst abgemahnt

Update: Alexander Lehmann, der das Video gemacht hat, schreibt auf seiner Seite:

Heute hat sich im Netz eine Diskussion um die Website www.DubistTerrorist.de entwickelt, die im wesentlichen auf Missverständnissen beruhte. Michael Trautmann, Geschäftsführer von kempertrautmann, und Alexander Lehmann, Initiator der Seite www.DubistTerrorist.de haben miteinander telefoniert und die Angelegenheit gütlich geklärt. Das Ergebnis: “Du bist Deutschland” wird nicht gegen Nutzung der Domain www.DubistTerrorist.de vorgehen.

—–Schnipp—–

Die Kollegen von netzpolitk.org berichten, dass der Macher des auch hier verlinkten Films “Du bist Terrorist” eine Androhung für eine Abmahnung bekommen hat:

Absender der Ankündigung war die Agentur KemperTrautmann, die hinter der Kampagne “Du bist Deutschland” steckt. Lehmann wird aufgefordert, jegliche Bezüge zur “du bist deutschland” – Kampagne zu entfernen und die Adresse dubistterrorist.de nicht mehr zu verwenden. Er hat drei Tage Zeit, alles wie gewünscht zu entfernen.

Ja. Was soll man dazu sagen. Interessant ist auf jeden Fall, dass die Agentur, die damals die Aktion ja für die Bundesregierung umgesetzt hat, so schnell auf ein Video aufmerksam wird, das es kaum über die Wahrnehmungsschwelle außerhalb der Blogs geschafft hat. Als Begründung gibt man im übrigen “Markenrechte” an “Du bist Deutschland” an. Befürchtet man eine Verwechslungsgefahr mit “Du bist Terrorist”?

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Abmahnanwälte eben. Da interessiert es nicht, wie hoch die Wellen sind. Wahrscheinlich wird diese Meldung zu einer weit höheren Popularität des Videos beitragen, aber verstehen eben nicht alle…

  2. ein glück habe ich das video auf youtube hochgeladen – jetzt können die die seite schliessen und das video lebt weiter ;p

    typisch china äh deutschland halt

  3. Pingback: Coram Publico » Blog Archive » Du bist Deutschland? Du bist Terrorist!

  4. Schön, wenn dein Land dir jeden Tag einen Grund gibt, heimlich zu weinen. Fühlt sich an wie eine Vorzeigeehe in den 70ern :)

  5. ich glaube die „du bist deutschland“-kampagne wurde nicht von der bundesregierung beauftragt: das waren diverse businesskasper die fleisspunkte bei der regierung sammeln wollten.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>