Ein Herz für Blogs

ein-herz-fuer-blogs

Schöne Idee vom Stylespion, doch mal seine RSS-Feeds durchzuforsten und seine Lieblingsblogs vorzustellen. Und zwar nicht die üblichen Verdächtigen, sondern die neuen, anderen, schicken Dinger, die es so gibt. Also dann..

Nach acht Jahren Betrachung von (wahrscheinlich tatsächlich) tausenden von Blogs, habe ich festgestellt, dass sich mein Geschmack durchaus verändert hat, aber längst nicht so sehr, wie man das vielleicht vermuten könnte. Ich mag immer noch Blogs, die Geschichten erzählen. Zum Beispiel diese:

Liz Blog – Kleine Perlen zum Lesen an fast jedem Tag. [BTW, Liz: Wir müssen noch den Schnaps von der re:publica nachholen]

Blogroyal – Der sehr formidable Huck Haas. Und das, was sein Laden nebst der lustigen Mitarbeiter so fabriziert ist ebenfalls ganz, ganz hervorragend. Wäre Stilroyal eine Modeberatung, ich würde sie buchen.

Vague – Ich verrate nicht, wer dahinter steckt [Steht doch da, Mensch!]

Reptilienfonds – Auch wenn ich bei “Fonds” immer an was essbares denke (Sorry, Heiko), ist dieses Blog einfach wundervoll, weil sich der Autor nicht entscheiden kann und man nie weiß, was einen als nächstes erwartet.

Glaserei -Je nun. Ich habe Peter Glaser gelesen, als für die “Tempo” geschrieben hat, ich werde ihn vermutlich auch noch die nächsten Jahrzehnte lesen, es sei denn er schwenkt auf niederbayrische Heimatliteratur um.

Septemberrave – Wäre ich ein Literaturagent, ich würde sie schon mal prophylaktisch unter Vertrag nehmen.

Fifteen Minutes Later – Eigentlich ja schon ein Klassiker. [Sorry, Ally]

Nach Dienstschluss – Bestes Foodblog evvvvarrr. Ich sage euch, er wird in spätestens einem Jahr einen Vertrag mit einem mutigen Kochbuchverlag haben, dann 3 Fastrilliarden Bücher verkaufen, bei Kerner eingeladen werden, auf Vox eine eigene Kochshow haben. Dann werden seine Bücher ins Englische übersetzt, Jamie Oliver beschliesst nie mehr zu schreiben sondern in einer kleinen Missionsschule in Schwarzafrika zu kochen, die Amerikaner werden ihn uns wegnehmen, mit Geld, Geld, Geld, er kocht dann erst bei SNL, wird vielleicht kurz der neue Sidekick von Conan O’ Brian, bis er seine eigene Sendung bekommt, die berühmter werden wird als die “Daily News”, und “Colbert Report”. Irgendwann überholt er Aston Kutcher bei Twitter kocht für Obama. Und ich habe es immer gewusst!

Postkarten von Franz – Ähhhmm. Ja. Ich finds manchmal sehr, sehr lustig.

Achtung, es folgt die WTF-Ecke mit nicht immer bürotauglichen Bildern.

If Charlie Parker Was a Gunslinger, There’d Be a Whole Lot of Dead Copycats – Ja, puuh.. was ist das. Irgenwie ein Retro-Promi-Foto-Blog. Oder so. Meist SFW.

La Ultima Inocencia – Eines dieser Tumblr wo man die halbe Zeit “WTF???!!einself!!” denkt. Nicht immer so ganz jugendfrei und wegen des wirklich nervigen Layouts am besten per RSS zu betrachten.

Überhaupt Tumblr. Da gibt es derartig viel von dem Zeug, dass man kaum hinterher kommt. Hier noch ein paar Beispiele:

Iwantmybearsuit

(un)solved mysteries

Bee’s Galore

Und dann wäre da noch purple-diary.com, ein Blog von Olivier Zahm, das mit Sicherheit NSFW ist.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. schöne liste. ally ist sowieso die grösste (zu lange nicht gesehen!) und wenn ich manchmal ganz mutig bin, koche ich sogar florians gerichte nach. supertyp. superblog. superbaby.

  2. Pingback: Ein ♥ für Blogs : misterhonk.de

Schreibe einen Kommentar