Bookmarks vom 27.05.12 bis 02.06.12

Gesammelte Links aus dem Google Reader:

  • Persönlichkeitsrecht: Links auf Youtube-Videos können 1000 Euro kosten – Nachrichten Wirtschaft – Webwelt & Technik – WELT ONLINE – Ein Urteil des Hamburger Landgerichts eröffnet Abmahnkanzleien ganz neue Möglichkeiten. Deutsche Blogger sammeln innerhalb von 48 Stunden einen fünfstelligen Betrag für das Berufungsverfahren.
  • Woran man erkennt, ob Dokumente wichtig sind – Stimmt genau
  • Blogger müssen mehr wissen als Journalisten — der Freitag – Kompas -angeblicher- Fehler: Er hatte in einem Blog per Embedded-Link auf einen Fernsehbeitrag von WISO/ZDF auf dessen YouTube-Kanal verwiesen, den seinerseits ein Unterlassungsurteil des gleichen Gerichts getroffen hat. Damit sei Kompa selbst Störer und hafte für die Verbreitung des Filmbeitrags als wäre es ein eigener
  • Apple rejected Flattr… and it’s not the end – Finally on May 24th Apple made a final ruling that even after some changes in Instacast Flattr was still not OK inside apps and to not hold up critical bug fixes any longer Vemedio complied, removed Flattr and got Instacast approved
  • Ich bin dick, Ihr seid doof | Reptilienfonds – Außerdem: „Fettleibigkeit führt auch ganz allgemein zu höheren Kosten im Gesundheitswesen.“ Und das geht natürlich gar nicht, da könnte die Gemeinschaft ja gleich die Behandlungskosten von Sport- oder Autounfällen, von Geschlechtskrankheiten oder orthopädischen Schäden durch jahrelange Maloche übernehmen! Das dahinter stehende Menschenbild verdient diesen Namen nicht einmal, denn es reduziert das Individuum auf seine Verwertbarkeit für wirtschaftliche Prozesse, es bedeutet die Monetarisierung von Körper und Psyche

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>